• Seitlich4.2.png
  • Seitlich80.2.png

Statement der
„Bürgerinitiative für eine lebenswerte Marienburger Höhe“,

„Itzumer für einen grünen Wasserkamp“,

Jana-Jasmin Theuner

zur Petition gegen eine Bebauung des Wasserkamps im Süden der Stadt an den Rat der Stadt Hildesheim

 

Die „Bürgerinitiative für eine lebenswerte Marienburger Höhe“, die „Itzumer für einen grünen Wasserkamp“ und die Initiatorin Jana-Jasmin Theuner haben seit Mitte 2017 um Unterschriften für eine Petition geworben, um die von der Verwaltung der Stadt angekündigte Bebauung des Wasserkamps zu verhindern. Die Petition konnte sowohl online als auch offline unterzeichnet werden.

Am 8. September hatten wir, trotz zahlreicher anderer Veranstaltungen in der Stadt, wie z. B. dem "Pflasterzauber", ein erfolgreiches Bankfest, mit vielen Besuchern und anregenden Gesprächen. Herzlichen Dank!

Erfreulicherweise waren auch etliche Vertreter aus Rat und Ortsrat gekommen und haben damit ihr Interesse an unserem Engagement bekundet. Die meisten äußerten sich kritisch zur geplanten Bebauung und  bezeichneten die von uns abgedruckten Argumente der Bürger in der Online-Petition als beeindruckend.

Einige Bilder des Bankfestes finden sich in der Bildergalerie. 

Am 18. August beginnt endlich das "STADTRADELN Hildesheim - Radeln für ein gutes Klima".

Auch das Team "Grüner Wasserkamp" macht mit. Unter dem Motto: "Jetzt Umsatteln, Hildesheim fährt Rad" radeln wir für ein Umsteuern in der Hildesheimer Verkehrspolitik auch auf der Marienburger Höhe und in Itzum.

Weitere Infos hier: https://www.stadtradeln.de/hildesheim/

 

Die Mandatsträger*innen des Ortsvereins Marienburger Höhe / Itzum stehen am Freitag, den 8. Juni 2018 von 8:00 bis 12:00 Uhr auf dem Wochenmarkt auf dem Marienburger Platz für Fragen zur Verfügung. Hier können Sie Wünsche und Anregungen für die kommunale Arbeit loswerden, aber auch gerne Lob und Kritik äußern.

"Sagt ihnen eure Meinung!"