• Seitlich4.2.png
  • Seitlich80.2.png

Hier finden Sie 

Presseartikel zum Thema, Leserbriefe, hilfreiche Links zu anderen Seiten, Korrespondenz und Dokumente von uns.

 

Und hier ein wunderschöner Text aus dem Buch "Motto meines Lebens" von Tanja Blixen.

Dieser Text passt hervorragend auf die Situation am Wasserkamp

In den Jahren nach meiner Rückkehr aus Afrika, als ich sah, wie das große Kopenhagen Rungstedlund immer mehr umzingelte, habe ich darüber nachgedacht, wie ich es erhalten und den alten Krug und seinen Garten als ein Srück dänischer Natur und Geschichte bewahren könnte. Mir wurde gesagt, es sei „undemokratisch“, ein Areal, auf dem dreihundert Reihenhäuser Platz hätten, nur so daliegen zu lassen - „ungenutzt“, wie man so sagt.

Ich weiß sehr wohl, dass sich in den dreihundert Reihenhäusern viel Unternehmungslust und Familienglück entfalten könnten. Aber wo werden dann die vielen Menschen bleiben, die kein Stückchen Erde besitzen und nur an den Feiertagen dem Pflaster entrinnen können? Wenn ganz Nordseeland einmal in Grundstücke für Reihenhäuser aufgeteilt wird, dann kann man sich gerade noch einige Flieder- und Goldregenbüsche, Rosen- und Radieschenbeete leisten, große Bäume wird es aber nicht mehr geben.